© Freynik

Drums&Voice: Musik und mehr!

Wed, 16 Sep 2020 13:47:06 +0000 von Nicole Brunnlieb

In den Sommerferien hat die Fachstelle für Sucht und Suchtprävention des Diakonieverbandes Göttingen erstmalig ein präventives Angebot für Kinder und Jugendliche von 11-17 Jahren aus Göttingen und dem Landkreis angeboten. 

Die Teilnehmer*innen konnten im Rahmen des Angebotes während der Ferien mit Hilfe von Online-Tutorials die Grundzüge von Trommel und Gesang zu erlernen. Anschließend wurde in einem dreitägigen Workshop das Erlernte vertieft und in der Gruppe zu einem bühnenreifen Musikstück zusammengeführt.

„Mit unserem Angebot wollten wir Erlebnisse und Kompetenzen vermitteln, von denen die Teilnehmer*innen langfristig profitieren können. Zusätzlich haben wir das Ziel verfolgt, das die Teilnehmer*innen den Einsatz von digitalen Medien gezielt steuern und nicht passiv von ihnen gesteuert werden.“, so Esra Jess von der Fachstelle für Sucht und Suchtprävention.

Christiane Eiben, Gesangscoach bei Drums&Voice: „Wir haben mit diesem Workshop im besten Sinne aus der Corona-Not eine Tugend gemacht, indem wir erstmal die digitalen Möglichkeiten genutzt haben, um Kreativität, Musikalität und viele damit verbundene positive Effekte zu fördern.“ 

Als Instrument diente ein Holzstuhl, den die Teilnehmer*innen zu Beginn der Ferien geschenkt bekamen und der von ihnen zu Hause kreativ gestaltet wurde. Über einen Messenger und per Mail waren die Coaches mit den Teilnehmer*innen über die Ferien hinweg in Kontakt, Fragen wurden beantwortet, Fotos von den gestalteten Stühlen ausgetauscht und erste Gesang- und Trommelkünste per Video eingereicht. 

Am Ende der Ferien war es dann endlich soweit:  Die Teilnehmer*innen haben sich zu einem dreitägigen Workshop in der realen Welt mit ihren Coaches getroffen. 

 „Die Teilnehmer*innen waren kreativ, richtig begeistert und eifrig bei der Sache. Sie haben es in der kurzen Zeit geschafft, sich so aufeinander abzustimmen, aufeinander und sich selbst zu hören, dass es am Ende schön zusammengeklungen hat und das die Choreographie passte. Es war eine tolle Gruppe und es war herrlich am Ende der Aufführung ihre strahlenden Gesichter zu sehen!“, beschreibt Jess die lebendige Atmosphäre beim Workshop.

Bei der abschließenden Aufführung auf der Außenbühne des Haus der Kulturen gab es von den Zuschauern viel Applaus und Lob für die jungen Künstler und auch für ihre Coaches Christiane Eiben für den Gesang, Christian Archontidis für das Trommeln, Lars Gargulla für die medientechnische Begleitung und Esra Jess von der Diakonie für alles Organisatorische.  

Die meisten Teilnehmer*innen wollen auf die ein oder andere Art bei der Musik bleiben. Das ist Ausdruck eines erfolgreichen Projektes!

„An dieser Stelle möchte ich mich wir uns nochmal ganz herzlich bei allen Spendern und Förderern bedanken, die dazu beigetragen haben, die Idee von Drums&Voice umzusetzen.  Als lokale Akteure waren dies u.a.: Sparkasse Göttingen, der Präventionsverein komm.pakt e.V., Göttinger Verein für Jugendfragen, Qioptiq, BFGoe, Möbelino und die Produktionsschule Göttingen“, so die Organisatorin Esra Jess abschließend. 

Mehr zum Projekt unter: www.drumsandvoice.de
Quelle: Drumsandvoice