Fachstelle für Sucht und Suchtprävention

Wir bieten qualifizierte, fachliche Hilfe für...


• alle, die Infos über Alkohol, Drogen, Medikamente und andere Suchtmittel suchen

• Menschen, die sich suchtgefährdet fühlen oder befürchten, abhängig zu sein

Jugendliche, die sich über den Umgang mit Drogen Gedanken machen

• alle, die Probleme mit Glücksspielsucht haben

• Jugendliche und Erwachsene, die einen problematischen Medienkonsum haben

• Menschen, die mit dem Rauchen aufhören möchten

Angehörige oder andere Bezugspersonen, wenn Sucht in der Familie, im
  Freundeskreis oder Umfeld zum Problem wird

Allgemeine Suchtprävention und betriebliche Suchtprävention



Beratung | Behandlung | Selbsthilfe


Alkohol und Medikamente

 
Alkohol ist in unserer Gesellschaft ein anerkanntes und beliebtes Genussmittel und selbstverständlicher Teil unserer Kultur des Feierns. Daher ist der Übergang vom Genuss zum Missbrauch und zur Abhängigkeit – umgangssprachlich "Sucht" – fließend. Das Vorliegen einer Abhängigkeit wird oft erst erkennbar wenn seelische, körperliche, wirtschaftliche und soziale Beeinträchtigungen als Folge eines schädlichen Konsums eintreten.

Erstkontakt in unserer offenen Sprechstunde


Göttingen
 
dienstags  17:00 - 19:00 Uhr
mittwochs 11:00 - 12:30 Uhr

Beratungs- und Behandlungsstelle • Schillerstraße 21 • 37083 Göttingen
Tel.: (0551) 72051 • E-Mail: info@suchtberatung-goettingen.de

Hann. Münden

Termine nach Vereinbarung

Beratungs- und Behandlungsstelle • Welfenstraße 5 • 34346 Hann. Münden
Tel.: (05541) 981920 • E-Mail: suchtberatung.muenden@evlka.de


(-> WEITERLESEN: ALKOHOL UND MEDIKAMENTE – Suchtberatung | Behandlung | Selbsthilfe)



Illegale Drogen

Unter dem Begriff Drogenkonsum verstehen wir den Gebrauch von psychoaktiven Substanzen, die meist dem Betäu­bungsmittelgesetz unterliegen und damit illegal sind, wie z.B. Cannabis. Amphetamine, Kokain und Opiate. Wie auch beim Alkohol ist der Übergang vom Genuss zum Missbrauch und zur Abhängigkeit flie­ßend. Nicht jeder Konsum von psychoaktiven Substanzen führt zwangsläufig zu einer Abhängigkeit.

Das Vorliegen einer Suchterkrankung wird oft erst deutlich, wenn psychische und/oder körperliche sowie soziale Be­einträchtigungen als Folge schädlichen Konsums auftreten. Häufig kommen noch strafrechtliche Aspekte hinzu.


Erstkontakt in unserer offenen Sprechstunde


Göttingen:

donnerstags 14:00 - 16:00 Uhr oder nach Vereinbarung

Drogenberatungszentrum • Mauerstraße 3 B • 37073 Göttingen
Tel.: (0551) 45033 • E-Mail: info@drobz-goe.de


Hann. Münden

Termine nach Vereinbarung

Beratungs- und Behandlungsstelle • Welfenstraße 5 • 34346 Hann. Münden
Tel.: (05541) 981920 • E-Mail: suchtberatung.muenden@evlka.de


(-> WEITERLESEN: DROGEN – Drogenberatung | Behandlung)
(-> WEITERLESEN: PSYCHOSOZIALE BEGLEITUNG SUBSTITUIERTER – PSB)
(-> WEITERLESEN: KONTAKTLADEN "WALLSTREET" – Treffen ohne Drogen und Alkohol)


Glücksspiel und Spielsucht

 
Glücksspiele, Automatenspiel, Roulette und Poker, Sportwetten und Lotterien, ob in Lokalen, Spielhallen und Spielbanken oder im Internet, Glücksspiele üben mit ihrem Gewinnanreiz eine besondere Faszination aus und sind überall und rund um die Uhr verfügbar. Für die meisten Menschen bleibt das Spielen ein Freizeitvergnügen. Für einige Menschen wird es zum bestimmenden Lebensinhalt, ist das persönliche Spielverhalten nicht mehr kontrollierbar.

Der Übergang vom Glücksspielverhalten mit Spaßcharakter zu problematischem Glücksspielverhalten ist fließend und wird häufig von den Betroffenen nicht bemerkt.

Kontakt


Göttingen

Beratungs- und Behandlungsstelle • Schillerstraße 21 • 37083 Göttingen
Tel.: (0551) 72051 • E-Mail: info@suchtberatung-goettingen.de

Hann. Münden


Beratungs- und Behandlungsstelle • Welfenstraße 5 • 34346 Hann. Münden
Tel.: (05541) 981920 • E-Mail: suchtberatung.muenden@evlka.de


(-> WEITERLESEN: SPIELSUCHT – GLÜCKSSPIELE – COMPUTER UND INTERNET – Beratung | Behandlung | Selbsthilfe)